Wanderschuhe kaufen im Biwak in Limburg

Der Eintrag soll für all jene sein, die neben dem Reisefieber in Bad Homburg einen wirklich guten Shop für Fahrtenausrüstung wie Schlafsack, Rucksack oder Wanderschuhe suchen.  Ich war nämlich gestern mit Caro Wanderschuhe im Biwak in Limburg einkaufen. Meine alten Mephisto waren wirklich fertig – die Nähte zum Teil offen die Sohle gebrochen und ungleichmäßig…

Technik auf Fahrt – Geotaggen der Route und der Bilder

Benötigte Technik Ein GPS Gerät das Routen aufzeichnen kann: Handy mit GPS Funktion (zb. Nokia N95) GPS Logger (zb. Wintec WBT-201 (http://www.wintec-gps.de/wintec_wbt-201.php)) Ein Hand-GPS (zB. Garmin Gecko 201 oä.)  Eine digitale Kamera – wichtig die Uhrzeit und das Datum in der Kamera sollten so Exakt wie möglich sein. Einen Computer Das Grundprinzip Der PfadfinderIn wandert…

Fahrtenmesser

Für den Pfadfinder ist das Messer ein Werkzeug und keinesfalls eine Waffe! Ein gutes Messer muss folgende Teile haben:   – Robuster und wackelfreier Holzgriff – Rostfreie Klinge mit guter Schnitthaltigkeit – Enganliegende Lederscheide zur sicheren Aufbewahrung Alles andere ist Schnickschnack und oft sogar gefährlich. Vergesst also all die tollen Survival-Messer in den Katalogen! Solcher…

Sippenmaterial Checkliste

  4 Kohtenblätter (imprägniert, gezeichnet, vollständig bebändert) 1 Kohtenabdeckplane mit Abspannleinen 1-2 Kohtenseile 1 Handbeil mit Schutzhülle 1 Bügelsäge mit Sägeblattschutz 1 Klappspaten mit Schutzhülle 1 Sippentopf mit Topfhülle + Topfinnenbeutel 1 Kochkette mit Beutel 1 Topfheber Schöpfkelle, Pfannenmesser, Dosenöffner Gewürze, Spüli, Spülbürste Kerzen, Teelichte, Streichhölzer 1 Verbandspäckchen (!) Toilettenpapier Sippenwimpel Sippenkasse Sonstiges Sippeneigentum Sippenkiste…

Trampels kleiner Ausrüstungsratgeber

Isomatte Das Fahrtengepäck   DRUCK/DOWNLOAD Rucksack, Rucksack packen und dann anpassen (Anleitung) Lederfett und Lappen Wanderschuhe Waschpäckchen, kleines Handtuch Schlafsack, Ami-Hülle Sonnen- und Mückenschutz Wasserdichte Dokumenthülle, Schreibzeug, Liederbücher Poncho Ausweis, Impfpasskopie, Krankenschein Fahrtenmesser, Taschenmesser Brustbeutel Kochgeschirr, Besteck, Holzbrettchen evtl. Gitarre und Fotoapparat Feldflasche und Becher Schwimmzeug Kerzen und Streichhölzer Kompass (einer pro Sippe genügt) Kleine Taschenlampe…

Rucksack

Der Rucksack ist neben Schlafsack und Wanderschuhen der wichtigste Ausrüstungsgegenstand des Pfadfinders. Ein guter Rucksack muss folgende Teile haben: – 65-70 Liter Volumen incl. Seitentaschen – Robustes Material – Innengestell-Tragesystem, verstellbar – Richtige Rückenlänge, bequemes Rückenbett – Breiter gepolsterter Hüftgurt – Breite, gut gepolsterte Trageriemen – Seitentaschen (möglichst fest angenäht) – Dezente Farbgebung Heute sind…

Juja und Isländer Pullover

Die traditionelle Juja (Jungenschaftsjacke) ist und bleibt die beste Fahrtenjacke. Es gibt sie aus Kohtenstoff (Sommerjuja) oder aus dickem Wolltuch (Winterjuja). Der Kragen kann in eine Stülp-Kapuze verwandelt werden. Die Winterjuja trocknet schnell und wärmt auch, wenn sie nass ist. Wenn man dazu noch einen dicken Wollpullover (Norweger/Isländer) dabei hat, kann einem auch auf Winterfahrt…

Wanderschuhe

Heutzutage ist es schwer, Schuhe zu finden, die unseren Ansprüchen genügen. Was in den Katalogen angeboten wird, ist zu 90% Schrott. Ein guter Wanderschuh muss folgende Teile haben: – Hochgezogener Schaft mit guter Knöchelunterstützung – Obermaterial: Robustes Glattleder, kein Velours-Leder! – Doppelt genähte Vibram-Profilsohle ohne Gummileiste – Innenmaterial: Weiches Leder, evtl. Goretex-Futter – Metallösen und…

Schlafsack

Mit einem guten Schlafsack steht und fällt das Fahrtenvergnügen. Auch hier gibt es viel Schund und wer am Schlafsack spart, muss selber frieren! Ein guter Schlafsack muss folgende Teile haben:   – Mumienforn, nicht zu lang und nicht zu kurz – Reißverschlussabdeckung und Wärmekragen – Kammersystem ohne durchgesteppte Nähte (Kältebrücken!) – Füllung: Daunen oder Kunstfaser…

Isomatte

Isoliermatten sollen die Bodenkälte abhalten und den Schlafkomfort erhöhen. Sie müssen aus Schaumstoff (Neopren oder Evazote) und 10-12 mm dick sein. Alu-"Bratfolien" und Luftmatratzen sind absoluter Mumpitz! Sie sollten Körperlänge und 50 cm Breite haben.   Mein Tipp: – Neopren-Isoliermatte, 12 mm dick (billig, robust und warm) – Therm-A-Rest-Trail (Bundeskämmerei) Es empfiehlt sich, die Ecken…